Tel +41413998800
Fax +41413971136

Mail
willkommen@kraeuterhotel.ch

Kräuterhotel Edelweiss Philosophie

Das Ziel unseres Schaffens, ist das Schärfen unserer Sinne für den Genuss am Natürlichen, für die Wahrnehmung unseres Umfeldes und für die Intensität der Begegnung zwischen Menschen. Unser Medium hierfür ist Essen. Essen und Trinken als Ausdruck des Geben und Nehmens, der Gastfreundschaft und des Gemeinschaftsgefühls.
Die gehobene Küche, wie wir sie zelebrieren, ist für uns Mittel zum Zweck um unsere Gäste zu inspirieren und nicht um Dekadenz zu feiern. Wir möchten den Hochgenuss durch die subtile Arbeit mit natürlichen Lebensmitteln aus unserer nächster Nähe an Sie weitergeben.
Als Fixierung unserer Philosophie schreiben wir hier unsere sich permanent weiterentwickelnden Dogmen nieder. Sie dienen als Leitfaden für unsere Passion und als Motiv des Verstehens für unsere Gäste, Freunden und Familie.
Kräuterhotel-Edelweiss-Dogmen:
  1. Wir verwenden ausschliesslich Schweizer Produkte mit der Einschränkung, dass diese auch in der Schweiz gewachsen sind. ( Gegensätze zur Gesetzgebung sind hier zu finden: https://www.blw.admin.ch/blw/de/home/instrumente/swissness.html )
  • Wir verwenden entsprechend unserer Terroir-Philosophie bevorzugt Produkte aus unserer näheren Umgebung, der entsprechenden Klimata, den angefundenen Potenzialen mit den ansässigen Menschen.
  • Höchste Qualität bedeutet für uns hervorragende Wachstumsbedingungen in „echter Natur“ ohne vermeidbaren Stress zu erzeugen.
  1. Wir wenden alte Methoden vor neuen an, um unser Endprodukt zu formulieren.
  • Wir suchen alte und kulturgeschichtlich nachvollziehbare Produktionsverfahren und bedienen uns Methoden aus allen Kulturen.
  • Wir suchen innerhalb der Methodik neue Herangehensweisen und Abstraktionswege.
  • Wir beleuchten „Industrie-Irrwege“ und fragen nach ihren Auswirkungen
  1. Wir befassen uns intensiv mit unserer Materie und setzten uns mit den Auswirkungen unseren eigenen Schaffens auseinander.
  • Wir adaptieren kein Wissen ohne es zu ergründen.
  • Wir geben unser erlangtes Wissen ohne Einschränkungen an Dritte weiter.
  1. Wir schaffen einen Raum für die Findung von „neuer“ Kultur und lassen Freiraum für Prozess.
  1. Wir sind umsichtig, vorsichtig und aufgeschlossen im Umgang miteinander und unseren Gästen.
  • Wenn wir ein Problem oder ein Konfliktpotenzial haben, suchen wir aktiv die Auflösung voranzubringen.